Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.  
CONbox2
Freiwillige Feuerwehr Höfen an der Enz
Freiwillige Feuerwehr Höfen an der Enz
3. Höfener Helm-Curling Turnier steht vor der Tür!


Die Feuerwehr Höfen veranstaltet am Samstag, den 03. Februar 2018 das 3. Höfener Helm-Curling Turnier. Beginn ist um 15 Uhr. 
Nach dem guten Erfolg im letzten Jahr gibt es eine Neuauflage mit einer Après-Ski-Party im Feuerwehrmagazin!

Hier die wichtigsten Fakten zum Regelwerk:

Das Helm-Curling ist an die bekannte Wintersportart Curling oder auch Eisstockschießen angelehnt. Anstatt der dort verwendeten Curling-Steine werden beim Helm-Curling modifizierte Feuerwehrhelme geschoben.
Team:
Ein Team besteht aus 3 Mitspielern.
Spielsteine/Helme:
Als Spielsteine werden modifizierte Feuerwehrhelme verwendet. Diese Helme besitzen an der Oberseite einen Handgriff welcher zum Anschieben der Helme genutzt werden muss. Die benötigten Helme werden vom Veranstalter bereit gestellt.
Spielfeld:
Das Spielfeld ist ca. 12 m lang und ca. 3 m breit.
Auf der Startseite ist eine 2m lange Anlaufzone bis zur sogenannten „Hogline“. In diesem Bereich darf der Helm angeschoben werden und muss spätesten beim überschreiten der Hogline losgelassen werden. Auf der Zielseite befindet sich das sogenannte House. Das House besteht aus drei Kreisen ähnlich einer Zielscheibe und hat einen Gesamtdurchmesser von 2 m.
Die Spielfeldlänge zwischen Hogline und House beträgt 9m. Das Spielfeld ist ab der Hogline von einer Bande umgeben. Diese Bande kann angespielt werden und darf für Winkelschüsse genutzt werden.

- Es spielen immer zwei Teams gegeneinander.
- Jedes Team spielt mit drei Helmen.
- Zu Beginn der Partie wird per Münzwurf ausgelost welches Team anfängt bzw. den letzten Helm schieben darf.
- Die Teams schieben abwechselnd ihre Helme, dabei muss jedes Teammitglied einen Helm schieben.
- Die Reihenfolge in welcher das Team schiebt kann selbst bestimmt werden.
- Die Freigabe zum Schieben des Helms erfolgt durch den Schiedsrichter und erfolgt nach Stillstand des letzten in Bewegung gesetzten Helms.
- Die Helme dürfen an die Bande gespielt werden. Winkelschüsse über die Bande sind erlaubt. Berührt ein Helm jedoch die hintere Bande, so wird er aus der Wertung genommen.
- Es dürfen eigene Helme angespielt werden um z.B. ihre Position zu verbessern.
- Es dürfen gegnerische Helme angespielt werden um z.B. diese aus dem House zu schieben.
- Das Gleiten des Helms darf im Gegensatz zum klassischen Curling nicht durch Wischen vor dem Helm beeinflusst werden.
- Die Runde ist beendet wenn alle Helme gespielt wurden.

Der genaue Spielmodus wird am Spieltag bekannt gegeben wenn klar ist, wie viele Teams gemeldet und somit am Start sind.

Das Startgeld pro Mannschaft beträgt 10 € und ist am Spieltag vor Beginn des Turniers in bar zu entrichten. Die Veranstaltung ist bewirtet und es wird darauf hingewiesen sich der Witterung entsprechend zu kleiden. Der Wettbewerb findet (bei genügend Anmeldungen) in jedem Fall statt und zwar im Freien. Der Veranstalter behält sich vor den Wettbewerb zu unterbrechen oder abzubrechen sollten äußerst widrige Witterungsbedingungen herrschen (Hagel, Sturm etc.).

Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen unter kdt@feuerwehr-hoefen.de , persönlich oder telefonisch unter den bekannten Kontaktdaten. Bei der Anmeldung sind der Name der Mannschaft zu nennen welcher vom Team ausgesucht werden kann, sowie die Namen der Mitspieler. Anmeldeschluss ist Sonntag, der 21. Januar 2018.

Im Anschluss bzw. schon während der Veranstaltung werden wir mit einer kleinen Après-Ski Party für Stimmung sorgen! Wir freuen uns über regen Besuch, viel Spaß und gute Laune den ganzen Tag!

Positionierungshilfe CONbox²® CMS frank kübler internet + media
 
zurückzurück   Druckversiondrucken  nach obennach obenPositionierungshilfe
 
bottom